PROZESSE MODERIEREN + BEGLEITEN

tafel-karten-zuzweitBei der Aufbereitung gesellschaftlicher Diskurse geht es um kreative Denk- und Gestaltungsprozesse von Gruppen als Zusammenspiel von Einzelpersonen und systemischen Settings. Prozessbegleitung gehört daher zu meinem Spektrum als Diskursgestalterin unmittelbar dazu. Thematische Auseinandersetzung innerhalb von Institutionen  –  etwa Bildungseinrichtungen, Stiftungen oder Vereine – können wie ein gesellschaftlicher Diskurs angeschoben, verstärkt und kuratiert werden.

Kollegien und Teams unterstütze ich bei anstehenden Veränderungen, neuen und alten Herausforderungen und Konflikten. Dabei  verstehe ich die Prozessbeteiligten als Lernende auf einer ergebnisoffenen Reise, befähige die Gruppe zu tragfähigen Einsichten und konkreten Konzepten, um Problemlagen zu verbessern. Bei einer Prozessbegleitung verstehe ich mich als Gastgeberin, eröffne motivierende Diskursräume und verwende viel Sorgfalt auf Leitfragen und Zielvereinbarungen. Jedes Prozessmodul wird durch eine Agenda und Visualisierungskonzept vorstrukturiert. Ergebnisse bringe ich in eine ansprechende und übersichtliche Form, die für weitere Kollaborationen anschlussfähig bleibt. Impulse erhält der Prozess durch interaktive Methodentools etwa aus dem Design Thinking Bereich.

Seit acht Jahren in Berlin bin ich mit den verschiedensten Akteuren im Bereich Bildung, Zivilgesellschaft, Digitales und lebendige Kiezkultur gut vernetzt. Durch mein langjähriges Engagement bei Vincentino e.V., einem Anbieter für kulturelle Angebote an Brennpunktschulen, ist mir die Auseinandersetzung mit herausfordernden Changeprozessen im Themenfeld Flucht, Migration, Integration gerade im Bereich Schule äußerst vertraut.