ÜBER MICH

ck2-1Seit nun mehr zehn Jahren kümmere ich mich um Konzepte, thematische Ausarbeitung und Leitung verschiedener Diskursprojekte zu zivilgesellschaftlichen Debatten und Themen der Angewandten Ethik.

Die Auseinandersetzung mit den modernen digitalen Netzwerkarchitekturen und die Frage, wie sie Lebenswelten bereichern + verändern ist dabei Herzenssache. Mit Fokus insbesondere auf junge Menschen und die Möglichkeiten der netzkulturellen Bildung arbeite ich seit 2011 eng mit dem Vincentino e.V. – Kultur macht Schule zusammen. Hier entstanden Formate wie Sturm&Drang&Twitter, Projekttage zu Urhebergerechtigkeit + RemixCulture, Bloggen mit Brecht und die BLACKBOX …
» mehr erfahren

Ein wichtiger Baustein auf meinem Weg zur Diskursgestalterin ist das Projektwochenformat diskurslernen für Jugendliche und junge Erwachsene, bei dem Schüler*innen innerhalb von vier Tagen ein erstaunliches Positionspapier zu Themen wie diesen erntwickeln: Bedingungslose Grundeinkommen, Frauenquote, illegale Downloads und Urheberrecht, Stammzellenforschung und Gentests.
» mehr erfahren

Durch mein Engagement bei all2gethernow e.V. helfe ich dabei mit, Popmusik und -kultur als Gesellschaftsthema nach vorne zu denken. Hier lerne ich stadtpolitische Diskurse herauszulösen, Akteure zusammen zu bringen und dabei nicht immer alles so zu machen wie immer schon.

Mit meiner Expertise zu Werteanalysen, Vermittlungserfordernissen sowie Formaten und Methoden in digitalen und analogen Umgebungen bin ich auch beratend tätig. Mein wichtigster Partnern in diesem Bereich ist seit 2008 die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

Im Zuge meines Studiums und einer Promotion in Philosophie durfte ich einige Jahre im thematischen Schnittfeld von angewandter Ethik, Technikphilosophie und Mediengeschichte forschen. Die Ergebnisse dieser Zeit erschienen im Herbst 2008 unter dem Titel Digitale Öffentlichkeit. Neue Wege zum ethischen Konsens im Berlin University Press Verlag. Gelernt habe ich in dieser Zeit viel: Lust an der akademischen Vertiefung, Begeisterung für große Zusammenhänge und eben Diskursforschung!

Seit 2008 lebe und arbeite ich als freie Diskursgestalterin in meiner Herzensstadt Berlin. Ich mag Digital- und Popkultur, die re:publica, das HKW, Co-Working mit meinen Kollegen in unserem schönen BIRO in Neukölln, Openeverything und eine Kultur des Teilens.

» KONTAKT