KLUGEKONZEPTE \\ CHRISTINE KOLBE

Diskursgestaltung für die sozial-ökologische Wende.

Es ist kein menschlicher Fehlgriff, die Welt zu verändern. Man kann sie auch verschönern. Aber dafür muss man sich auf ihre Zusammenhänge konzentrieren.

– Eva von Redecker [2020]

Obwohl wir nun schon seit fast einem halben Jahrhundert wissen, dass auch die menschliche Zivilisation auf dem Spiel steht, hat es bei den Bemühungen, den ökologischen Zusammenbruch aufzuhalten, keinen Fortschritt gegeben.

– Jason Hickel [2022]

Nachhaltigkeit

Das Jahr 2022 bedeutete für mich einen klaren Fokus: angesichts der multiplen globalen Krisen unserer Zeit, möchte ich mich auf das Themenfeld Nachhaltigkeit in allen seinen Dimensionen, Postwachstumsökonomien und Transformation konzentrieren und dabei mithelfen, die sozial-ökologischen Wende nach vorne zu bringen. Mit meinen Kompetenzen und Erfahrungen möchte ich an den Schnittstellen zu Zivilgesellschaft, Bildung und Kultur wirken – auf Organisationsebene beraten, mit Kollegien arbeiten und Beweger*innen mit meiner Expertise stärken.


Diskursgestaltung

Als Diskursgestalterin beschäftige ich mich intensiv mit Steuerung und Gestaltungsmöglichkeiten gesellschaftlicher Diskurse, Aushandlungsprozessen und Themen der politischen Vermittlung. Ob in neuen Methodensets und Workshops, Community-Werkstätten oder crossmedialen Ansätze auf Fachtagungen und Konferenzen: Wandel und Innovation, Nach-Vorne-Denken für die Welt von morgen und das Verbinden zivilgesellschaftlicher Bewegungen bilden den Fokus meiner Arbeit.

digitale welten

Die Auseinandersetzung mit digitalen Umgebungen und die Frage, wie sie Lebenswelten bereichern und verändern, bestimmt in meiner Arbeit sowohl das methodische Handwerkszeug als auch den Gegenstand forschender Neugier. In Zukunft möchte ich mich noch stärker mit dem Zusammenspiel von Nachhaltigkeit und Digitalisierung befassen und in mein Wirken einbringen. Vor diesem Anspruch fühle ich mich mit der Bits & Bäume Bewegung verbunden.